Vielleicht ist das bei dir ja anders. Vielleicht findest du hierin etwas."
Zizi pustete den Rest des Staubs beiseite und betrachtete neugierig den Buchdeckel.
"Schutzamulette der Zwinkerlinge - ein Kompendium". Auch in diesem Buch gab es wieder unzählige Kapitel. Die Unterteilung war ähnlich wie in dem anderen Buch, aber hier stand viel Geschriebenes zu jedem einzelnen Amulett. Wo tauchte es das erste Mal auf, welche Bedeutung wurde ihm zugemessen. Wie war das Verhältnis zwischen Stein und Amulett, viel über Symbolik und noch einiges mehr. Die Amulette aber sahen gänzlich anders aus. Irgendwie altmodisch, nicht so dekorativ und fein verziert, sondern eher ... praktisch. Und es gab ein Kapitel, das sofort Zizis ganze Aufmerksamkeit auf sich zog: Die großen Drachenamulette.
Aufgeregt blätterte Zizi zu der entsprechenden Stelle. Ja, genau, so eines wollte er. Schon das Amulett auf der ersten Seite gefiel ihm ausgesprochen gut. Das auf der zweiten Seite war noch besser, und Zizis Begeisterung wuchs von Seite zu Seite. Doch dann hielt er inne.

1